AktuellesPannekopp WahlHistorie

PANNEKOPP-ORDEN

Nominiert für den Pannekopp-Orden 2018:

Die Lit.Cologne
für die ‚Alphabetisierung vom Ruhrgebiet’.

Die Aktion nannte sich lit.RUHR, kostete 500 000 € und dauerte fünf Tage. Davon könnte man 50 Jahre den Literaturpreis Ruhr finanzieren. Die Kölner wollten Autoren in den Pott bringen, „die bislang daran vorbeigegangen sind“. Zum Glück fand man für die lit.RUHR eine Lücke genau zwischen den Auftritten von zwei Nobelpreisträgern: Zwischen Hertha Müller bei der Triennale und Orhan Pamuk in der Essener Lichtburg.

„Über das Wesen der Ehe“ wurde der Auftaktabend der lit.RUHR betitelt. Also etwas für Mario-Barth-Fans mit Abitur. Eintritt: 56 €, Bühnenbild: Zwei Roll Ups, Stückpreis 39 €, dazwischen Bettina Böttinger mit einem Honorar auf Literaturpreis-Höhe und Satzbausteinen, die WDR 2 für den Notfall gespeichert hat, wenn mal das Studio brennt. „Franz Kafka, der aus Prag stammt, wie Sie ja wissen.“ So was sagt man, wenn man denkt, dass „das Ruhrgebiet bislang noch Diaspora ist“. Erst bringen uns die Kölner Literatur bei, ab 2018 erklären sie uns dann, wie man Fußball spielt und schließlich, wie man Bier braut.


zur Abstimmung
Regeln | Kandidat 2: NRW-Ministerpräsident Armin Laschet


Termine

20.
Juli
Open Air 2018
Fr 20.07.2018
19:00
TICKETS
21.
Juli
Open Air 2018
Sa 21.07.2018
19:00
TICKETS
22.
Juli
Open Air 2018
So 22.07.2018
18:00
TICKETS
[alle Termine...]

Galerie - Geierabend 2018


[alle Galerien...]
Brinkhoffs